Nachhaltigkeit

und regionale Produktion

Nachhaltigkeit und regionale Produktion

Im Januar 2014 schrieb Wubbo Ockels noch einmal auf, was er sagen wollte. Der erste Nierderländer im Weltraum und einer der "Motoren" hinter der öffentlichen Debatte zum Thema Nachhaltigkeit, wählte eine bemerkenswerte Form: die Skizze einer Religionphilosophie, die Menschheit zusammenführen muss, einschließlich der zehn Gebote:

  1. Die Menschheit ist untrennbar
  2. Das Ziel der Menschheit ist überleben
  3. Die Menschheit benötigt die Erde und die Natur
  4. Unser Ziel ist es, Menschheit, zu unterstützen und mit ihm, die Erde und Natur
  5. Wir müssen jeden respektieren, der für diesen Zweck kämpft
  6. Jeder ist mit allen anderen durch die Menschheit verbunden
  7. Jeder ist mit der Natur und der Erde verbunden
  8. Wir sind alle Astronauten aus dem Raumschiff Erde
  9. Wer keinen Respekt für andere hat, hat keinen Respekt für die Menschheit
  10. Menschheit, Natur und Erde sind untrennbar miteinander verbunden

Wir übersetzen diese Gedanken in unsere Art von Produzieren, wissen wo wir sind und was die Erde für uns bedeutet. Wir haben Respekt vor Mensch und Natur. In der Produktion und Anlieferung von Rohstoffen wird so viel wie möglich Gebrauch gemacht von Lieferanten aus der Gegend. Der gesamte Produktionsprozess unserer Produkte ist so eingerichtet, das wir den Prozess vom Bauern bis zum Verbraucher selbst in der Hand haben.

Bis vor kurzem fehlte uns das letzte Glied in dieser "Kette", der Hopfen! Auch hieran haben wir gearbeitet. Neben dem Gebäude der Brauerei ist ein Stück neu gewonnes Land, in dem Aart van der Linde einen Hopfengarten eingerichtet hat. Er hat verschiedene Hopfensorten mit einem köstlichen Bittergeschmack ausgewählt, die unserem "Us Heit" Bier einen frischwürzigen Geschmack geben sollen. Der Kreis aller Zutaten, nämlich: ausgewählte Getreide wie Gerste und Weizen, Hopfen, Hefe und reines Wasser, ist hiermit geschlossen.



Unsere Produkte sind nicht nur regional sondern auch nachhaltig produziert. Die Brauerei ist für Ihren Energiehaushalt mit zwei Biomassekesseln und Sonnenkollektoren ausgestattet. Mit Hilfe dieser Energiequellen liefern wir einen Beitrag zur Verbesserung der Umwelt und haben eine Einsparung unserer Energiekosten. Durch das Heizen mit Holzpellets sparen wir etwa 50% auf unsere Heizkosten.

Wir verwenden einen Biomassekessel für unsere Warmwasserversorgung und den anderen Biomassekessel für unsere Mälzerei. In der Mälzerei wird das Korn eingeweicht, gekeimt, und schliesslich mit Heißluft aus dem Biomassekessel getrocknet (darren). Die Art der technischen Trocknung ist sehr entscheidend für die Eigenschaften des Endprodukts.

Wir haben uns also sehr bewusst für diese Art der Produktion entschieden. Nicht, weil es billiger ist; die Produktion wird hierdurch nicht einfacher oder billiger! Es formt den besonderen Charakter, den wir unseren Produkten durch diese Art des Brauens und Brennens geben können und zeigt unseren Respekt für die Erde und Natur.

Bei Us Heit denken und wirtschaften wir zyklisch. Der Energiekreis dreht sich um Energie die unseren Planeten nicht ausbeutet. Im Rohstoffkreis versuchen wir in der Nähe unseres Hauses zu bleiben und die Produktion selbst in der Hand zu halten. In dem Wissenskreis dreht sich die Zusammenarbeit mit anderen rund um unser Produkt.

Die Kreise selbst sind sehr dynamisch. Wir suchen den persönlichen Kontakt, die gemeinsame Leidenschaft. Die Verbindung zwischen diesen drei Kreisen gibt Kraft. Es sorgt dafür, dass die Kreise langsam zusammenwachsen. Us Heit möchte schliesslich den Zirkelpunkt in einer neuen Mitte setzen.

© 2018 De Friese Bierbrouwerij B.V.